Tanzende Menschen im Flammenrausch

Italienische Momente im Regen

Für die Gäste - viele legten weite Wege zurück, um in Ascheberg eine Italienische Nacht zu erleben - standen die Zeichen auf grün-weiß-rot. Foto: Tina Nitsche
Für die Gäste – viele legten weite Wege zurück, um in Ascheberg eine Italienische Nacht zu erleben – standen die Zeichen auf grün-weiß-rot. Foto: Tina Nitsche
Tanzend durch die Italienische Nacht. Tanzend durch die Italienische Nacht. Foto: Tina Nitsche
Tanzend durch die Italienische Nacht. Tanzend durch die Italienische Nacht. Foto: Tina Nitsche

ASCHEBERG. Regen? Nicht schlimm! Ein Italiener nimmt diesen Umstand gelassen! Und so hielten es auch die unzähligen Gäste, die am Freitag bestens gelaunt durch die Italienische Nacht flanierten und diese mit allen Sinnen genossen. Lachend, einige singend, bummelnd und manch einer echt erstaunt! Denn das die Menschen sogar ausgelassen durch den Regen tanzen, das war für sie ein Phänomen. So wie die gesamte Italienische Nacht! Diese zog viele Auswärtige an und die ließen sich mitreißen vom Strom der Emotionen, die in dieser Nacht geweckt wurden. Genuss auf allen Ebenen war angesagt, denn vor und in den Geschäften wurden unzählige Aktionen geboten. Vino Rosso, Pasta und Mode, die typisch italienische Seite. Doch diese eine besondere Nacht setzte noch ganz andere eindruckvolle Glanzpunkte. Zu verdanken waren diese den Feuerkünstlern „Evil Flames“. Sie ließen die Flammen tanzen oder einfach vor den Augen der Zuschauer verschwinden. „Der schluckt das Feuer Mama“, war ein kleiner Junge restlos fasziniert. Die Menschen ließen sich einfach treiben und genossen die typisch italienischen Momente. Die Zeichen standen eindeutig auf grün-weiß-rot. Kerzen, Flammen und Musik ließen die Menschen in eine Welt abtauchen, die sich so ganz nach Urlaub anfühlte. „Wir genießen das total“, freute sich eine Besucherin und ließ sich lachend von einer Gruppe mitreißen. Das in dieser Nacht sogar manch einer doppelt sah, lag nicht etwa am Vino rosso. Nein, es waren diverse Doppelgänger unterwegs. Zwillingsschwestern im Minifomat, Zwillingsbrüder im Großformat. Während sich die kleinen über bunte Luftballons freuten, gingen die Zwillingsbrüder shoppen. Italienisch versteht sich. „Hier fühl ich mich echt gut aufgehoben“, war Zwilling Joachim restlos begeistert von seinem ersten Besuch bei der italienischen Nacht! Ihm gefiel das herzliche Ambiente und die Vielfalt, die geboten wurde. Da machte die Misssion Einkauf gleich doppelt Spaß, vor allem, als auch noch der Chef vor Freude durch den Laden tanzte. Regen? Der mutierte zur absoluten Nebensache. Denn die faszinierenden italienischen Momente überwogen! Besucher und die Kaufmannschaft Pro Ascheberg als Veranstalter waren mit der neunten Italienischen Nacht bestens zufrieden. Tina Nitsche

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s