Der Vollstrecker

Hartmut Sommerfeld pustete „Schützenluder“ von der Stange und regiert die Bürgerschützen Ascheberg
ASCHEBERG. Er kam, visierte an und vollstreckte. So wie sich das für einen defensiven Mittelfeldspieler gehört.
Nur schlenzte Hartmut Sommerfeld in diesem Fall nicht das runde Leder ins Netz. Nein, er pustete den Königsvogel „Schützenluder“ von der Stange. Mit dem 383. Schuss um genau 19.08 Uhr.
„Wir haben einen neuen König“ – Siegesgesänge ertönten an der Vogelstange an Schlingermannsweide. Hartmut Sommerfeld landete auf den Schultern seiner Schützenbrüder und wurde lautstark als neuer König der Bürgerschützen Ascheberg gefeiert.
Einer, der ganz gezielt in den Kampf eingriff und genau zwei Mal an der Vogelstange gesichtet wurde. Und einer, der durch seine Tat dem „Dauerschützen“ Norbert Rüschenschmidt die Aussichten auf die Kaiserwürde vermasselte. Geplant? „Das war nicht gewollt, aber gewünscht“, gab der Heizungs- und Lüftungstechniker nach seinem Volltreffer lachend zu. „Ich hätte es ihm nicht zugetraut“, verriet ein Besucher. Aber der erklärte Mönchengladbachfan und TuS-Ascheberg-Kicker hat nicht umsonst den Spitznamen „Der Vollstrecker“. Seine Tat ist er strategisch angegangen, bevor er zielte, sicherte sich der Junggeselle zunächst einmal ab, ob ihm eine Königin zur Seite steht. Als das geklärt war, schritt er zur Tat.
Ein großer Kampf hatte bis dato nicht stattgefunden. Norbert Rüschenschmidt war derjenige, der am öftesten zum Gewehr griff. Es mischten sich zwischenzeitlich noch Metzgermeister Dieter Werges und Andreas Dopp ins Geschehen ein. Und dann kam Hartmut Sommerfeld. Selbst seinen Farben blieb er mit seinem Treffer treu. Grün-Weiß-Schwarz sind die Farben seiner geliebten Gladbacher aber auch die der Bürgerschützen.
Nun regiert Sommerfeld mit Königin Silvia Müllers für ein Jahr die Bürgerschützen. Unterstützt wird er vom Hofstaat, dem Martin und Manuela Auferkamp, Heinz Sommerfeld und Elke Leisen, Stefan Borgmann und Birgit Bäumker, Josef und Petra Hölscher, Michael und Anja Mersmann, Andreas und Doris Kröger, Rolf Knodel und Arno Bentlage, Christoph und Anette Hannig sowie Martin Höhne und Martina Gabrielski angehören.Tina Nitsche

Info:
Am heutigen Samstagabend lädt das Königspaar um 20 Uhr zum großen Königsball.

Werbeanzeigen