Ideen muss man haben!

Yoga zu Gunsten der Flüchtlingshilfe
ASCHEBERG. Flüchtlingshilfe kann in vielerlei Hinsicht geschehen. Im Großen wie im Kleinen.
Manchmal bedarf es eigentlich nur einer Idee. Eine solche hatte Yogalehrerin Steffi Küter. Normalerweise finden in den Sommerferien keine Yogakurse statt. Doch sie bot nun zwei Termine während der Sommerpause an. Unentgeltlich. Auf Spendenbasis.
Die Spendendose füllte sich schnell. Die Yogis steuerten gerne einen Beitrag zur Idee von Steffi Küter bei. Die bot zwei Kurse an. Rund 30 Kursteilnehmer, nutzten das Angebot und frönten in der Sommerpause ihrem Lieblingssport. 267 Euro kamen dabei an Spenden zusammen.
Die Summe überreichte Steffi Küter am Montagabend an Maria Schuhmacher, Silke Nientiedt und Gudrun Welzel. Die drei gehören der Steuerungsgruppe der Flüchtlingshilfe St. Lambertus an. In der Steuerungsgruppe wird dann auch über den Verwendungszweck entschieden. „Sprachkurse für die Flüchtlinge wären beispielsweise eine Möglichkeit“, sah Schuhmacher im Erlernen der deutschen Sprache ein wichtiges Projekt, wo Hilfe nötig ist.
Das Trio bedankte sich bei Steffi Küter und den Kursteilnehmern. Küter betonte, dass sie mit dieser Aktion gerne ein Zeichen gesetzt hat, um dadurch vielleicht auch andere anzuspornen mit kleinen Dingen Gutes zu tun. Tina Nitsche

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Ideen muss man haben!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s