Schlagwort-Archive: Flughafen

„Das bringt mich weiter!“

Profilschüler begeistern mit ungewöhnlichen Präsentationen beim Forder-Förder-Projekt
ASCHEBERG. Jonathan Scheloch hebt ab. Den Profilschüler hält nichts mehr am Boden. Die Arme in die Luft gerissen, geht es aufwärts. Per Rolltreppe! Am Flughafen Düsseldorf. Mit ihm hat sich der Sechstklässer näher beschäftigt. Ein Ort an dem viele Reisen beginnen, manche vielleicht auch enden. Ein Ort, der fasziniert, Reize ausübt und für Jonathan das perfekte Thema war, für seinen mehr als gelungenen Beitrag im Rahmen des Forder-Förder- Projektes der Profilschule.
Dabei ging es um Präsentationen. Jonathan hat es in Form eines Filmes getan, mit dem er viel Applaus erntete. Elf Kinder haben sich an diesem Projekt beteiligt, das von Sabine Fuchs und Milan Paranow geleitet worden ist. Nachdem sie unterschiedliche Präsentationsprogramme kennengelernt hatten, folgten
die Themenfindung und die Schreibphase. Die letzte Phase umfasste dann die Präsentation.
„Wer bin ich?“ fragt Ben Heitmann, der in die Rolle von Steve Jobs geschlüpft ist und dessen beruflichen Werdegang aufgearbeitet hat. Warum? „Mich interessiert nicht nur das Iphone, sondern auch wie es entstanden ist und welche Intention dahintersteckt“, lautet die Antwort des Achtklässlers.
Jonas Schorn (8d) hat die Spur des Geldes verfolgt. „Wir machen viel mit Geld, aber man kennt es eigentlich nicht wirklich.“ Er ist auf viele verblüffende Antworten gestoßen im Rahmen seiner Recherche. So zum Beispiel, dass es auch einmal Zeiten gab, wo Steine unterschiedlicher Größe als Währung galten.
Hannah Westhoff (8d) hat die Geschichte der britisch-irischen Boyband „One Direktion“ unter die Lupe genommen. Auch ihre Präsentation ist mehr als ausgefallen.
Die Schüler verblüffen damit nicht nur ihre vielen Gäste, sondern auch ihre Lehrer. „Da kann ja selbst ich noch einiges lernen“, gibt Milan Paranow zu. David Angelkort hat sich in seiner Expertenarbeit mit dem Glasfaserausbau beschäftigt, Marai Thiele (6d) ließ sich von Jura inspirieren und erklärte mittels Playmobilfiguren die Entstehung eines Gesetzes. Auf Playmobilfiguren hat auch Paul Willermann gesetzt, der anschaulich die Umstände der Varusschlacht aufzeigt. Fragen sind keine offengeblieben. Egal ob bei den Einblicken über das Leben der Kinder in Indien, die Anna Kimmel einfühlsam vermittelt, oder beim Thema Tierquälerei, dem sich Laura Werner angenommen hat. Vera Ulrich begeistert mit einem akustischen Reisetagebuch über ihren Besuch auf Lanzarote. Tim Abberhaus beleuchtet die Geschichte der deutschen Rentenversicherung.
Viel Zeit haben die Kids investiert. „Ich habe bei diesem Projekt gelernt, wie ich eine Facharbeit auch mal anders gestalteten kann. Das bringt mich persönlich weiter auch mit Blick darauf, wenn ich zum Gymnasium wechsele. Denn da bin ich in puncto Facharbeiten jetzt bestens vorbereitet“, beschreibt Jonas den Grund seiner Teilnahme an diesem Projekt. Und dabei haben ihn, Ben Heitmann und all die anderen vor allem eines gereizt: Die ungewöhnliche Herausforderung, die sie alle bravourös, ideenreich und kreativ gemeistert haben. Tina Nitsche

Advertisements