Schlagwort-Archive: Hund

Hier tanzt der Hund nicht aus der Reihe…..!

Zur Gewerbeschau im Ascheberger Westen legen Vierbeiner flotte Sohle auf’s Parkett – Dog Dancing bei der Hundeschule Kehrmann
ASCHEBERG. „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ – schallt es aus den Lautsprechern und Pudelrüde Blacky nimmt die musikalische Aufforderung von Balu aus dem Dschungelbuch gleich wörtlich. Doch ein kurzer Anstubser von Frauchen Gaby Wentrup genügt und der kleine schwarze Hund schwingt das Tanzbein! Genau, das Tanzbein!

Christina Nientiedt und Momo machen schon super Fortschritte, das Winken klappt schon perfekt. Viele einzelne Bausteine ergeben anschließend ein  Tanz! Foto: Tina Nitsche
Christina Nientiedt und Momo machen schon super Fortschritte, das Winken klappt schon perfekt. Viele einzelne Bausteine ergeben anschließend ein Tanz! Foto: Tina Nitsche

Denn Blacky probt fleißig, schließlich hat er seinen großen Auftritt am Sonntagnachmittag. (22. März) Denn dann wollen er und einige seiner Artgenossen bei der Ascheberger Gewerbeschau die Gäste mit Künsten auf dem Parkett begeistern. Doch das erfordert jede Menge Übung.
Viele kleine Teilstücke ergeben ein großes Ganzes. „Man baut es langsam auf, bringt dem Hund Dinge bei, wie durch die Beine laufen, durch die Arme oder über die Schulter springen, ein paar Schritte rückwärts zu gehen“, gibt Nadja Hölscher einen kleinen Einblick in die Arbeit. Sie gilt mit ihrer Hündin Lana schon als Meisterin dieses Fachs. „Denn Lana hatte ihre erste Drehung schon im zarten Alter von acht Wochen drauf“, verrät Nadja lachend.
Blacky absolviert unterdessen einen Probelauf und legt dabei eine gekonnte Sohle aufs Parkett. Mit Abschiedsgruß „Winke winke“ und einer gekonnter Verbeugung. Formvollendet und ganz Gentleman. Auch bei Mischling Momo haben die vielen Übungseinheiten Früchte getragen. „Wir tanzen seit zwei Jahren“, verrät Frauchen Christina Nientiedt. Und das dieses Hobby alles andere als ein Spaziergang ist, das versteht sich fast von selbst. Da wird mit dem Clicker gearbeitet, ein Spazierstock als Requisite eingesetzt, um den es rumzuspazieren gilt oder mit dessen Hilfe das Pfotenkreuz einstudiert wird. „Wir studieren eine kleine Kür ein“, ist Christina schon ein wenig aufgeregt. Schließlich geben sie und Momo am 22. März im Ascheberger Westen ihr Debüt. Und ob sie bis dahin das zustande bekommt, was Iris Fechner mit ihren Sheltie Hündinnen Ruby und Jolin gerade vormacht, „das wage ich mal zu bezweifeln“.
Denn das Trio verschmilzt zu einer kompletten Einheit und legt in völligem Einklang eine Kür hin. Und dabei tanzt nicht ein Vierbeiner aus der Reihe. Doch Frauchen Iris gerät gehörig ins Schwitzen, denn die eineinhalb Minuten ihrer kleinen Show, „die ziehen sich ja wie Kaugummi“. Allerdings nur für sie, nicht für die Zuschauer. Die dürfen sich auf wirklich „künstlerische Appetithappen“, bei Metallbau Dirk Tönies freuen, wo die Hundeschule Kehrmann nachmittags an ihrem Stand mit Dog-Dancing aufwartet. Tina Nitsche

Die genauen Auftrittszeiten finden sich unter: http://www.hundeschule-kehrmann.de

Werbeanzeigen

Auch Hunde putzen Zähne

Emily traute sich mit Hundedame Ziu an der Leine spazieren zu gehen. Foto: tina Nitsche
Emily traute sich mit Hundedame Ziu an der Leine spazieren zu gehen. Foto: tina Nitsche
Mit vierbeinigem Besuch verabschiedete sich die ÜBI Herbern in die Ferien
HERBERN. Emily streckt vorsichtig die Hand aus. Es kitzelt als die kalte Hundenase die Handinnenfläche berührt und Emily muss lachen.
Nacheinander nähern sich auch die anderen Kinder vorsichtig der schwarzen Doggendame Ziu. Freundlich und behutsam begrüßen die insgesamt 16 Kinder der ÜBI Herbern auf diese Weise ihren vierbeinigen Besuch am Donnerstagnachmittag. Draußen unter den Bäumen auf dem Rasen auf dem Schulhofgelände der Mariengrundschule. Dort haben sich alle versammelt und dort fühlen sich auch die drei Hunde Ziu, Blacky und Briana am wohlsten.
Katharina Heinen, Pädagogische Leiterin der Übi, hat den Hundebesuch initiiert. „Ich habe im vergangenen Jahr beim Sommerferienprogramm miterlebt, wie gut die Aktion Hund bei den Kindern ankam. Da wir traditionell in der Woche vor den großen Ferien immer spannende Sachen machen, habe ich mich mit Barbara Kehrmann in Verbindung gesetzt und freue mich, dass wir die Aktion bei uns realisieren konnten.“ Der positive Effekt, den Katharina Heinen dabei im vergangenen Sommer schon erlebt hat, wird auch am vorletzten Schultag in Herbern erzielt. Die Jungen und Mädchen sind ganz still und hören aufmerksam zu. Erstaunt schauen sie sich das Gebiss von Hündin Briana an, als Frauchen Stephanie Beckers dem Irish Wolfshound das Maul aufhält. „Ganz weiße Zähne“, sagt Marva und ist fasziniert, dass auch ein Hund Zähne putzt. „Mit Zahnpasta?“ fragt Francesca. „Ja“, verrät Barbara Kehrmann und zaubert eine grüne Tube aus der Tasche. „Mit Fleischgeschmack.“ Die Kinder erfahren außerdem wie man sich einen Hund gegenüber richtig verhält und einiges über die Fell- und Krallenpflege. Barbara Kehrmann, Stephanie Beckers und Gaby Wentrup setzen bei ihrem Besuch nicht ausschließlich auf die Lerneinheiten. Der Spaß kommt ebenfalls nicht zu kurz. Ungläubig blicken alle, als die große Briana durch die Beine ihres doch vergleichsweise kleinen Frauchens tanzt. Ziu trottet brav mit den Kindern spazieren und lässt sich kraulen und der kleine Pudel Blacky greift tief in die Trickkiste. Zur Begeisterung der Kinder winkt er sogar zum Abschied. „Das ist ja super“, sind nicht nur Emily, Lotta und Seynae begeistert. Auch den Damen des Übi-Teams, Andrea Jabsen und Katharina Heinen, hat dieser Nachmittag bestens gefallen. Tina Nitsche