Schlagwort-Archive: Kapellmeister Manni Hölscher

Atemlos durch die (blau-weiße) Nacht

SuB-Band ist gewappnet für ihr 21. Oktoberfest
ASCHEBERG. Die SuB’ler sind gewappnet. Denn so manche Probe liegt bereits hinter ihnen. Anlaufpunkt war dazu jeweils der Keller von Kapellmeister Manni Hölscher. Hier haben die Musiker die Saiten gezupft, in die Tasten und zum Mikro gegriffen und sich vorbereitet für das 21. SuB-Oktoberfestspektakel, das am Samstag, 11. Oktober auf den Wiesn an Schlingermanns Weide steigt. Unzählige Kellerproben – immer wieder mittwochs – und auch schon das ein oder andere Oktoberfest liegen hinter ihnen. „Warmgespielt“ sind die Jungs somit. Dennoch brüten sie über einem klitzekleinen Problem. „Bislang hat sich noch kein neuer Oktoberhit rauskristallisiert“, verrät Kapellmeister Manni Hölscher. Doch die SuB-Band wäre nicht die SuB-Band, wenn sie sich von dieser Kleinigkeit unterkriegen lassen würden. Die Lösung ist einfach: „Da werden wir eben selber kreativ!“ Und an Einfallsreichtum mangelt es den Herren keineswegs. Die Oktoberfestgäste dürfen sich in der Tat auf einen unvergleichlichen Abend freuen. Einem an dem sogar Helene Fischer grüßen lässt. Nicht blond, dafür aber feurig und stimmgewaltig. Sängerin Claudia Riegel sei Dank – sie schlüpft in die Fischer-Rolle und führt die Gäste „Atemlos“ durch die blau-weiße Oktobernacht.
„Und ein wenig halten wir uns natürlich ans bayrische Original“, erklärt Manni Hölscher. Will heißen es werden nicht nur ausschließlich Disco-Hits serviert, sondern auch „Zünftiges“ zum Mitsingen und Schunkeln. Zudem wird auch an entsprechender Unterhaltung nicht gespart. Flotte Sprüche, eigenwillige Showeinlagen und natürlich die Wahl zur Ascheberger Hopfenkönigin mittels der Disziplinen: Sägen, blasen, heben, sorgen dafür, dass das Stimmungsbarometer sprunghaft anschnellt. Und eine Bombenstimmung garantieren die SuB’ler schon jetzt. „Denn die Proben laufen so gut, dass man da schon das Gefühl hat, dass die Gäste nach 15 Minuten auf den Bänken stehen“, verspricht Manni Hölscher.
Die Musiker, die übrigens von Sophia Peters und Marc Samson mit Klarinetten unterstützt werden, sind also gewappnet für ihr traditionelles Oktoberfest. Und die Gäste dürfen sich schon jetzt auf eine zünftige Gaudi freuen, bei der die Bretter beben und sicherlich so mancher atemlos durch die Nacht tanzt. Tina Nitsche

Info:

Einlass im Festzelt ist am Samstag, 11. Oktober, ab 18 Uhr. Einige Stehplatzkarten gibt es ab 19 Uhr noch an der Abendkasse

Advertisements