Schlagwort-Archive: Kolping-Kubb-Team

Wer will noch mit auf Punktejagd gehen?

Kolping-Kubb-Team sucht noch Mannschaften für Liga-Saison
ASCHEBERG. Die neue Kubb-Saison wirft ihre Schatten voraus. Zwar dauert es noch ein wenig, bevor die Liga am 21. März zur Gewerbeschau West mit dem ersten Spieltag startet, allerdings sind die Macher vom Kolping-Kubb-Team schon schwer mit den Planungen beschäftigt.
„Und da suchen wir auf jeden Fall noch neue Mannschaften“, wirbt Karl Mangels, Vorstanssprecher vom Kolping-Kubb-Team für weitere Teilnehmer. Dies begründet er damit, dass „die Wilden Hummeln“, Sieger des ersten Ascheberger Kubb Turniers im Jahr 2009 und Gründungsmitglied der Liga, in dieser Saison nicht antreten können. „So haben wir auf jeden Fall mindestens einen Platz für neue Teilnehmer frei“, erklärt Mangels. Ferner fehlen noch Anmeldungen der Teams „WSC Haben“ und „SuB“. Die Anmeldungen für die Saison 2015 können ab sofort erfolgen. Das funktioniert ganz einfach per Email an info@kubb-liga.de. „Sobald das Teilnehmerfeld feststeht, schalten wir dann die Saison 2015 auch auf unserer Website frei“, so Karl Mangels. Die ersten Spieltage für die neue Liga-Saison stehen ebenfalls bereits fest. Start ist der 23. März im Gewerbegebiet West anlässlich der diesjährigen Gewerbeschau.
Am 9. Mai spielen die Kubbber im Rosenarten Seppenrade und am 19. September sind sie bei Bedachungen Martin Schäper. Die Orte für die Austragungen am 19. April und 15. August stehen noch nicht genau fest. „Die geben wir dann allerdings rechtzeitig bekannt“, weist Karl Mangels abschließend auf einen weiteren wichtigen Termin für die Kubber hin: Am 18. Februar (Aschermittwoch) findet um 19.30 Uhr in der Gaststätte Surmannshof die erste Sitzung zur Ascheberger-Kubb-Liga 2015 statt. Tina Nitsche
http://kubb-liga.de/news.php

Advertisements

Dem Wetter getrotzt

Bild

Kubb-Teams sind in die Münsterland-Meisterschaft gestartet
Endlich war es wieder soweit – das lange Warte hatte ein Ende und dann das: Petrus spielte nicht mit und machte den Kubb-Freunden heute Morgen einen ganz dicken Strich durch die Rechnung, als diese in Davensberg um die Münsterland-Meisterschaft kämpfen wollten. Die Klubs aus dem Tecklenburger Land waren angereist und der Himmel öffnete seine Schleusen.

Die Kubber harrten zunächst einmal der Dinge die da kommen würden, beschlossen dann das Turnier zu verschieben, als es einen Lichtblick am Himmel gab! Da die Kubb-Freunde flexibel sind, warfen sie nochmals die Pläne um. Sie starteten das Duell, allerdings in abgespeckter Version. So wird derzeit an der Gaststätte Eickholt Jagd auf die Punkte und vor allem auf den begehrten Titel gemacht. Ein Spaziergang ist das allerdings nicht und wie das so schön ist, da treffen auch schon mal die hiesigen Farben aufeinander und müssen sich duellieren. Beschwingt griff Titelverteidiger „Kubless“ zu den Hölzern und trat gegen das „Kolping-Kubb-Team“ an. Nur Petrus der schickte auch bei dieser Begegnung wieder ein paar Regentropfen. So müssen sich die Kubber auch wohl durch den Rest der Schlacht kämpfen. Mal mehr, mal weniger nass. Doch einen echten Kubb-Freund stört das nicht, schließlich gilt seine Leidenschaft ja dem erklärten Outdoor-Sport und natürlich der Trophäe. Wer nun allerdings das Rennen macht, und ob der begehrte Titel in der heimischen Gemeinde bleibt, das bleibt abzuwarten, denn noch spielen sie ja die heimischen Kubb-Teams und die aus dem Tecklenburger Land. Tina Nitsche