Schlagwort-Archive: Mode

Zur Italienischen-Nacht: Selbstgenähtes by Tante Juju

Mit einem Loop fing alles an. Seitdem näht "Tante Juju" mit großer Leiodenschaft. Zur Italienischen Nacht begeistert Julia Kommina mit eigenen Kreationenn. Tina Nitsche
Mit einem Loop fing alles an. Seitdem näht „Tante Juju“ mit großer Leiodenschaft. Zur Italienischen Nacht begeistert Julia Kommina mit eigenen Kreationenn. Foto: Tina Nitsche

Julia Kimmina hat ausgefallene modische Kreationen im Gepäck
ASCHEBERG. Die Nähmaschine rattert unermüdlich. Immer dann wenn andere Feierabend machen. Für Julia Kimmina sind das nach einem langen Arbeitstag dann die entspannten Momente. „Andere gehen zum Sport, machen Yoga oder anderes, um sich zu entspannen, ich gehe an die Nähmaschine“, sagt sie. Und das tut sie mit viel Herzblut und noch mehr Leidenschaft. Und in Tagen wie diesen, zugegebenermaßen mit einem Ziel vor Augen.
Denn die Zeit läuft, nur noch wenige Tage bis Freitag, 12. August. Und da mischt Julia Kimmina mit beim grün-rot-weißen Spektakel. Zur italienischen Nacht baut sie ihren Pavillon vor der Drogerie Bose auf. Im Gepäck, wie könnte es anders sein, Selbstgenähtes. Nähen, das ist ihr Ding. Bevorzugt Kleidung für die kleinen Menschen. Dabei tragen ihre Kreationen nicht nur eine ganz eigene Handschrift, sondern auch einen eigenen Namen. „Tante Juju“.
„Na ja, ich wollte ein kleines Pseudonym, die meisten kennen mich, wissen wie ich heiße, aber irgendwie passt Tante Juju“, erzählt sie. Den Namen hat sie ihren Nichten und Neffen zu verdanken. Die nennen sie nämlich so.
Tante Juju begeistert mit ungewöhnlichen Kreationen. Anregungen holt sie sich nur gelegentlich. „Meistens kommen die Ideen, wenn ich Stoffe sehe.“ Wie sie zu ihrem Hobby gekommen ist, ist schnell erzählt. Eines Tages hat sie einen Loop gesehen und fand diesen toll. „Mensch das kannste doch auch, habe ich da nur gedacht.“ Gedacht – getan und schon war der erste eigene Loop fertig. Ihm folgten viele. Doch irgendwann reizte sie nur das Fertigen von Loops nicht mehr. Eine neue Herausforderung musste her. Sie wagte sich an Kindersachen. Ihre persönliche Note lässt sie immer mit einfließen. Denn das gewisse Etwas liegt dabei in der Gestaltung bzw. den Verzierungen. Punphosen, Oberteile, Wickeltaschen, Schals, und natürlich auch Loops – die sogar für Mami und Kind im Partnerlook – ihre Kreationen finden reißenden Absatz bei den Müttern. „Und wenn ich dann Kinder sehe, die mit meinen Sachen angezogen sind, dann geht mir das Herz auf“, gibt die 30-Jährige lächelnd zu.
Bislang rattert die Nähmaschine in ihrer Freizeit. „Irgendwie hatte ich noch nicht den Mumm, den Schritt in die Selbstständigkeit zu tun.“ Ausschließen will sie das jedoch nicht. Bald wird Julia selber Mama. „Und da freue ich mich natürlich riesig, dass ich für meine eigenen Kinder nähen darf““. Nun jedoch wartet sie erst einmal mit einer bunten Mischung an ausgefallenen modischen Kreationen zur Italienischen Nacht auf. Lauter Unikate, die alle das Prädikat „selbstgenäht by Tante Juju“ tragen. Tina Nitsche

Werbeanzeigen

Der perfekte italienische Moment

Reisebüro Nitsche lädt zur Italienischen Nacht an den Sandstrand
ASCHEBERG. Die Zutatenliste für einen völlig entspannten Urlaubsabend ist geschrieben. Man nehme Sand, Palmen, Liegestühle und einen Massagestuhl, garniere das mit locker luftiger Mode, Kerzen, einem Prosecco, einem Glas Vino und Crepes – fertig ist der perfekte italienische Moment!
Einer, der am 14. August ein wenig länger andauert – und für jeden sicherlich anders ausfallen wird. Nur diejenigen, die sich am Reisebüro Nitsche auf das ganz besondere Etwas einlassen, die werden mit Wohlgefühl belohnt! Loslassen und genießen heißt es hier zur Italienischen Nacht. Denn Inhaberin Daniela Jürgens und ihr Team haben sich etwas Besonderes einfallen lassen: Willkommen am italienischen Sandstrand! Die Zutatenliste für diesen Abend verlängerte sich dadurch, dass auch Marion Hessing eine Idee beisteuerte und Anne Hahn (Inhaberin AHA-Kollektion Selm) mit ins Boot genommen wurde.
Gemeinsam am Beach
Die drei Frauen machen nun gemeinsame Sache. Marion Hessing hat einen Massagestuhl im Gepäck. Bitte Platz nehmen lautet das erklärte Motto und einfach alle Verspannungen wegmassieren lassen. Eine zehnminütige Massage kostet 5 Euro. Anschließend darf das Wohlgefühl im Liegestuhl verlängert werden. Von denen gibt es einige, die vor dem Reisebüro an der Appelhofstraße zur Italienischen Nacht aufgebaut werden. Noch ist der Platz dort leer, doch am 14. August ist er garantiert nicht mehr wiederzuerkennen. Denn dort wird Sand aufgeschüttet, Blumen Heitmann platziert Palmen, das Reisebüro Nitsche die Liegestühle sowie Luftmatratzen und Marion Hessing von 19 Uhr bis 22 Uhr ihren Massagestuhl. Einen Blick in den hoffentlich sternenklaren Himmel, ein Gläschen Prosecco oder Vino – tutto perfetto! So klingen italienische Momente!
Abgerundet werden diese zudem durch das modische I-Tüpfelchen, denn Anne Hahn ist mit der Kollektion AHA an diesem Abend ebenfalls am Sandstrand vertreten. Frau wird das besonders freuen, denn auf sie wartet eine bunte Auswahl an luftigen modischen Sommerkleidern. Den süßen Augenblick steuert dann Christian Meyering bei. Mit Crepes. Aber garantiert ohne Fett zubereitet! Wie das funktioniert? Na, ganz einfach: In AMC-Töpfen. Christian Meyering zeigt es gerne sämtlichen Hobbyköchen, denn bei seiner Vorführung dürfen ihm alle dabei über die Schulter schauen.
Bereit für den perfekten italienischen Moment? Na dann, bedarf es nicht vieler Voraussetzungen. Einfach loslassen und mit allen Sinnen das unvergleichliche Strandfeeling genießen! Tina Nitsche