Schlagwort-Archive: Italienische Nacht Ascheberg

Typisch italienisch eben!!!!!!!!

Kaufmannschaft Pro Ascheberg lädt zur  Italienischen Nacht

ASCHEBERG. Sie hat Kultstatus erlangt, die Italienische Nacht in Aschebeg. Das steht fest.  Und so wird auch in diesem Jahr am 12. August das von der Kaufmannschaft Pro Ascheberg initiierte grün-rot-weiße Spektakel erneut die Besucherscharen in ihren Bann  ziehen.
Eine Nacht, die Emotionen weckt und alle Sinne anspricht. Eine Nacht, die einem Urlaubstag gleichkommt und die für alle Generationen etwas zu bieten hat. Da trifft beispielsweise italienische Schuhmode auf mediterrane Köstlichkeiten. Da wird aber auch kurzerhand Italiens Sandstrand mitten in den Ort an die Appelhofstraße verlegt und die Liegestühle ausgeklappt.
Die Geschäftsleute lassen sich jedes Jahr richtig etwas einfallen, um die Sinne der Besucher zu kitzeln. Bücher Schwalbe hat sogar eigens eine waschechte Italienerin engagiert, die die Gaumen der Gäste mit landestypischen Spezialitäten verwöhnt.
Insgesamt 29 Unternehmen sorgen mit unterschiedlichste Aktionen in und vor ihren Geschäften für viele unterhaltsame Programmpunkte. „Wir gehen noch mehr in die Außendarstellung oder besser gesagt auf die Straße“, kündigte Manfred Hölscher, zweiter Vorsitzender der Kaufmannschaft Pro Ascheberg, am Donnerstag bei der Programmvorstellung in der Gaststätte „Erdbüsken“ an. Will heißen, auf den Straßen, die übrigens im Ortskern für den Autoverkehr gesperrt sind, tobt das Leben. Noch mehr Verkaufsstände, noch mehr Spezialitäten als sonst.
Dolce Vita lautet das erklärte Motto, das durch ein attraktives Rahmenprogramm untermalt wird. Denn so sorgen die Stelzenläufer für unterhaltsame Showeinlagen. Die Tanzwerkstatt Ruhmöller tritt auf dem Kirchplatz auf und die Zumbagruppe des TuS Ascheberg ist ebenfalls tanzend im Ort unterwegs. Und natürlich fehlen die leuchtenden Wegweiser auch in diesem Jahr dabei nicht. Das traditionelle Kerzenband verbindet die einzelnen Aktionspunkte.
Eine Nacht, die geballte Unterhaltung verspricht. Unbeschwerter Einkaufsbummel, der durch viele Rabatte versüßt wird, vielfältiger Genuss auf allen Ebenen, mediterranes Flair und stimmungsvolle Illuminationen sorgen für typisch italienische Momente. Tina Nitsche

Info:

Die Italienische Nacht beginnt am 12. August um 18 Uhr. Zum Jakobi-Kirmeswochenende werden die Schaufenster auf italienisch getrimmt und kündigen so das italienische Spektakel an.

http://www.pro-ascheberg.de/de/themen.html#italienische-nacht

Advertisements

Es war „fantastico“!

Eine perfekte zehnte Italienische Nacht
ASCHEBERG. „Lasciatemi cantare con la chitarra in mano….“ – Gesungen wurde in dieser Nacht viel. Mit und ohne Gitarre. Mal auf englisch, mal auf deutsch, aber natürlich auch auf italienisch!
Logisch, wenn sich ganze Generationen aufmachen, um eine Nacht zu zelebrieren, in der Dolce Vita ganz groß geschrieben wird. Eine Italienische Nacht.
Die zehnte ihrer Art in Ascheberg. „Und eine, die mittlerweile Kultstatus hat“, wie es eine Besucherin treffend ausdrückte.
Die Jubiläumsausgabe präsentierte sich wettertechnisch lauschig. Selbst angekündigte Gewitter zogen vorüber, lediglich ein paar Blitze erhellten für einen kurzen Augenblick den Himmel. Sie waren jedoch der Grund dafür, dass das geplante Ballonglühen auf der Biete nicht stattfand. Die Regenschirme kamen nicht zum Einsatz, denn bis auf drei Tropfen Regen präsentierte sich diese unvergleichliche Nacht eher tropisch. „Wie im Urlaub!“ freute sich da eine Mädelclique und stürzte sich hinein ins italienische Getümmel.
Ein Cocktail am Beach Himmelstraße, ungestört shoppen, die Hand über die polierte Außenhaut einer sportlichen Luxuskarosse gleiten lassen, lauteren und leiseren Klängen lauschen, Farbspiele, Kerzenschein, Wellness und Gaumenfreude genießen – „perfetto“, befand der „Italiano vero“ Lennart. Denn als echter Italiener konnte der Junge das beurteilen. Das Bild war geprägt von der Leichtigkeit des Seins. Genuss stand ganz oben auf der Skala. Die Stelzenläufer zauberten zu fortgeschrittener Stunde illuminiert im Phantasikostüm ein Lächeln auf die Lippen der Besucher.
Die selbsternannten Piraten vom „Raumschiff Entenscheiss“ chillten mit auffälliger Kopfbedeckung aus Luftballons nach einer Runde durch den Ortskern am Strand in den Liegestühlen beim Reisebüro Nitsche und träumten von neuen Zielen.
Auf dem Kirchplatz begeisterten Tänzerinnen der Tanzschule Ruhrmöller mit atemberaubenden Darbietungen, während der Kirchenchor nicht nur musikalisch mit viel Herz daherkam. Viele Gruppen und Vereine mischten mit.
„Diese Nacht war besonders, es war eine außergewöhnliche Stimmung“, brachte es Pro Ascheberg Mitglied Daniela Jürgens auf den Punkt. Und auch Pro-Aschebergs Pressesprecher Manfred Hölscher sprach von zufriedenen Geschäftsleuten, begeisterten Besuchern und einem rundherum gelungenen Spektakel.
Die Besucher hingegen waren sich alle einig: „Es war einfach nur fantastico!“ Tina Nitsche

Gestatten: Die Piraten vom Raumschiff Entenscheiß! Foto: Tina Nitsche
Gestatten: Die Piraten vom Raumschiff Entenscheiß! Foto: Tina Nitsche

Rassig und temperamentvoll - die Tänzerinnen der Tanzschule Ruhrmöller begeisterten auf dem Kirchplatz. Foto: Tina Nitsche
Rassig und temperamentvoll – die Tänzerinnen der Tanzschule Ruhrmöller begeisterten auf dem Kirchplatz. Foto: Tina Nitsche

Tante Juju (r.) begeiserte mit selbstgemachter Mode. Foto: Tina Nitsche
Tante Juju (r.) begeiserte mit selbstgemachter Mode. Foto: Tina Nitsche

Gut gelaunter Pizzabäcker. Foto: Tina Nitsche
Gut gelaunter Pizzabäcker. Foto: Tina Nitsche
Impressionen der Italienischen Nacht. Foto: Tina Nitsche
Impressionen der Italienischen Nacht. Foto: Tina Nitsche
Zauberte den Besuchern ein Lächeln ins Gesicht: Der illuminierte Stelzenläufer. Foto: Tina Nitsche
Zauberte den Besuchern ein Lächeln ins Gesicht: Der illuminierte Stelzenläufer. Foto: Tina Nitsche

Italiano vero - mit Lennart (l.) besuchte ein waschechter Italiener die Italiienische Nacht. Foto: Tina Nitsche
Italiano vero – mit Lennart (l.) besuchte ein waschechter Italiener die Italiienische Nacht. Foto: Tina Nitsche

Duftende Augenblicke, die begeistern, Frau auf der Suche nach dem passenden Parfum! Foto: Tina Nitsche
Duftende Augenblicke, die begeistern, Frau auf der Suche nach dem passenden Parfum! Foto: Tina Nitsche
Die Fantasten begeisterten mit Eigenkompositionen,
Die Fantasten begeisterten mit Eigenkompositionen. Foto: Tina Nitsche

Der perfekte italienische Moment: Wellness meets Mode. Foto: Tina Nitsche
Der perfekte italienische Moment: Wellness meets Mode. Foto: Tina Nitsche
Genussvolle italienische Momente. Foto: Tina Nitsche
Genussvolle italienische Momente. Foto: Tina Nitsche
Die illuminierten Stelzenläufer gingen auf Tuchfühlung mit den Besuchern. Foto: Tina Nitsche
Die illuminierten Stelzenläufer gingen auf Tuchfühlung mit den Besuchern. Foto: Tina Nitsche

Stimmungsvolles Lichtspektakel

Die pfiffige Idee zur Italienischen Nacht – Frank Neuhaus und Uwe Mörchen schicken Besucher in die Luft
ASCHEBERG. Die Idee ist nicht frisch aus dem Boden gestampft. „Nein, die hatte ich schon im vergangenen Jahr“, verrät Frank Neuhaus lachend. Nur in diesem Jahr verwirklichen er und Uwe Mörchen sie und lassen Ascheberger Besucher der Italienischen Luft damit richtiggehend in die Luft gehen.
Wie? Mit einem Heißluftballon. Denn der Schnäppchenmarkt und Schuh Neuhaus verlosen eine Ballonfahrt für zwei Personen bei der Italienischen Nacht. Doch bevor sich die Gewinner die Welt von oben beschauen dürfen, haben sie erst einmal am 14. August etwas zu gucken. Einen kleinen Vorgeschmack sozusagen und ein besonderes Appetithäppchen für das Auge.
Denn das dynamische Duo bringt die Biete zum Glühen. Ein Freund der Familie Neuhaus ist leidenschaftlicher Ballonfahrer. Er kommt am Freitag, 14. August, nach Ascheberg. Mit seinem Ballon. „Landen“ wird er damit auf der Wiese neben Schuh Neuhaus. „Das passt platzmäßig so gerade“, sagt Frank Neuhaus. Abheben wird er damit in dieser Nacht jedoch nicht. Vielmehr inszeniert er ein außergewöhnlich stimmungsvolles Lichtspektakel.
Eine riesige Glühbirne
Auf besagter Wiese bringt er den weißen Heißluftballon nämlich zum Glühen. Keine schnelle Angelegenheit. „Zwei Stunden werden mindestens für den Aufbau benötigt“, erklärt Frank Neuhaus. Beim Einbruch der Dunkelheit wird der Ballon dann fahrbereit aufgerüstet. Nur ein Start erfolgt nicht. Der Brenner wird zwar betätigt und mit heißer Luft gefüllt, „das dient allerdings nur dazu, dass er aufgerichtet werden kann“. Durch die Flamme des Brenners wird die Ballonhülle von innen beleuchtet, auf diese Weise entsteht ein Lichteffekt, der die gesamte Umgebung des Ballons illuminiert. „So wie eine riesengroße Glühbirne“, führt Frank Neuhaus einen passenden Vergleich an. Diese taucht die Biete dann zur Italienischen Nacht in ein ungewöhnliches Licht, das für eine ganz besondere Stimmung sorgt.
Das italienische Feeling wird bei Schuh Neuhaus durch eine große Cocktailbar vor dem Laden verstärkt. Prosecco und Vino gibt es drinnen. Biertrinker kommen gegenüber am Bierwagen beim Schnäppchenmarkt auf ihre Kosten. Das erklärte Motto: Dolce Vita mit allen Sinnen.
Denn was wäre ein italienischer Abend ohne Einkaufsgenuss? Keine Sorge, bei all den Aktionen drinnen und draußen auf der Biete halten die findigen Ideengeber selbstverständlich auch ihre Ladentüren geöffnet. Und jeder Einkauf wird mit einem Los versüßt. Und wer dabei Glück hat, der darf dann in die Luft gehen! Tina Nitsche